Nachrichten

Hier geben wir die Ergebnisse bedeutsamer Entscheidungen der Verwaltungsgerichte und wichtige Hinweise bekannt. 

24.04.2012

Das ging schnell: Dr. Selbmann & Bergert erwirkt weiteren Kinderkrippenplatz in Leipzig

Nachdem wir bereits vor wenigen Tagen erfolgreich waren, konnte sich eine weitere Mandantin über einen Betreuungsplatz in einer Leipziger Kindertagesstätte freuen. Nach Einleitung des Eilverfahrens vor dem Verwaltungsgericht Leipzig durch unsere Rechtsanwältin Frankenstein stellte das Jugendamt... | mehr

17.04.2012

Oberverwaltungsgericht Sachsen: Eltern müssen keine Kopierkosten für Anfertigung von Unterrichtsmaterial erstatten

Mit Urteil vom 17.04.2012 - Az.: 2 A 520/11 - hat das Oberverwaltungsgericht Sachsen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Dresden vom 30.06.2011 - Az.: 5 K 1791/08 - bestätigt, wonach ein Schulträger von den Eltern die Erstattung von Kopierkosten für die Anfertigung von Unterrichtsmaterial nicht... | mehr

11.04.2012

Die Leipziger Volkszeitung berichtet über unseren Kita-Fall

Über die aktuelle Kita-Vergabepraxis in Leipzig sowie unseren Kita-Fall berichtet die Leipziger Volkszeitung in ihrer Printausgabe vom 11.04.2012 sowie in der entsprechenden  | mehr

05.04.2012

Dr. Selbmann & Bergert verhilft zu Kinderkrippenplatz

Durch ein Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Leipzig konnten wir für unsere Mandantin kurzfristig den begehrten Krippenplatz in einer städtischen Kindertageseinrichtung der Stadt Leipzig erwirken. Die Mutter hatte fast ein Jahr lang vergeblich nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind gesucht.... | mehr

26.03.2012

Bundesverwaltungsgericht: Anruf beim Prüfer rechtfertigt nicht Bewertung als "ungenügend"

Eine Examensklausur im Zweiten Juristischen Staatsexamen darf nicht allein deshalb mit 0 Punkten („ungenügend“) bewertet werden, weil die Kandidatin nach den Prüfungen mit dem Prüfer Kontakt aufnimmt. Die Klägerin hatte die schriftlichen Prüfungen des Zweiten Juristischen Staatsexamens nicht... | mehr

14.02.2012

VG Dresden: Landeshauptstadt muss für erträgliche Temperaturen in Klassenzimmern sorgen

Die Stadt Dresden als Schulträgerin muss Vorkehrungen gegen das Aufheizen von Klassenräumen an heißen Tagen treffen und für erträgliche Raumtemperaturen sorgen. Diese Entscheidung traf das Verwaltungsgericht Dresden in mehreren Eilverfahren. Das Marie-Curie-Gymnasium in der Dresdner Innenstadt... | mehr

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 71-76 Nächste > Letzte >>